Die Blaue Nacht 2020

Das Jahr 2000 sollte die Kulturszene Nürnbergs nachhaltig verändern. Denn vor 20 Jahren wurde Die Blaue Nacht ins Leben gerufen, eine Kunst-Großaktion, die mittlerweile rund 130.000 Besucher jeweils unter einem anderen Motto in eine in blaues Licht getauchte Altstadt lockte. Unter dem Motto „Risiko“ gibt die größte Kultur- und Museennacht Deutschlands am Fr., 1.5. (20 bis 24 Uhr, Preview Kunstobjekte) und Sa., 2.5. (ab 19 Uhr, Die Blaue Nacht) das Startsignal für den Nürnberger Kultursommer.

Für die Burgprojektion wurde mit Peter Angermann, dem (Mit-)Begründer der Nürnberger Schule ein künstlerisches Schwergewicht verpflichtet. Zur Eröffnung spricht übrigens der Kabarettist Matthias Egersdörfer, der einst als Meisterschüler bei Peter Angermann studiert hat.

Avantgardistisch wird es auf dem Hauptmarkt, an der Fassade des Neuen Rathauses, wenn das preisgekrönte Berliner Projektionsteam Re:Sorb Lab seine ungewöhnliche Geschichte vorstellt. Ungewöhnliche Kunst kann in der Blauen Nacht, an der 70 Institutionen beteiligt sind, auch an ungewöhnlichen Orten entdeckt werden: Wie in den Historischen Felsengängen, den Decks zweier Parkhäuser oder einem ehemaligen Nürnberger Kult-Kino.

Foto: Die Blaue Nacht im letzten Jahr © Birgit Fuder 

tickets & infos

www.blauenacht.nuernberg.de

 

Zum Seitenanfang